Raum für

Einstieg

Raum für

Bücher

»Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eig enes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.«
Astrid Lindgren

Raum für

Kunst

»Der, der mit seinen Händen arbeitet, ist ein Arbeiter.
Der, der mit seinen Händen und mit seinem Kopf arbeitet, ist ein Handwerker. Der, der mit seinen Händen, seinem Kopf und seinem Herzen arbeitet, ist ein Künstler.«
Franz von Assisi

Raum für

Spiele

»Gebt dem kleinen Kinde einen dürren Zweig, es wird in seiner Phantasie Rosen daraus sprießen lassen. Gebt ihm ein Rosenblatt, und es wird auf dem Wasser ein Wunderschiffchen bewegen.«
Jean Paul

Logo_60_30_4c_web

3 Möglichkeiten für Ihre

Anfragen / Bestellungen / Recherchen

  1. Wenn Sie persönlichen Kontakt bevorzugen, können Sie mich gerne telefonisch erreichen unter: Telefon 0711 24 06 89
  2. Per E-Mail können Sie ganz unkompliziert Ihre Fragen und Wünsche an mich senden.
  3. Für detailliertere Angaben, empfehle ich Ihnen mein Kontaktformular.
 

Raum für

Bücher

Viel Bekanntes – und zum Stöbern und Entdecken Unbekanntes.

Besondere Bilderbücher

»Dort, wo der Wald am dichtesten ist, unter den knorrigen Wurzeln einer alten Kiefer, wohnt ein Wichtel mit seiner Frau und seinen vier fröhlichen Kindern. Dort haben sie alles, was sie brauchen:
Beeren, Pilze und Nüsse, und die Kinder finden so viele Spielk ameraden, wie sie sich nur wünschen.«
Aus: Elsa Beskow, Die Wichtelkinder, Verlag Urachhaus

Ausgewählte Jugendbücher

»Manchmal wünschte ich, sie würden mich schlagen. Denn wenn man geschlagen wird, gucken die Leute hin! Nur wegen ein paar gemeiner Worte oder böser Blicke greift niemand ein. Wenn sie mich schlagen würden, dann hätte ich sichtbare Wunden! Dann könnte ich sagen: ›Schaut her, diesen blauen Fleck hat Manu mir zugefügt! Und diese Beule Nina! Der blutende Kratzer stammt von Chiara und die Platzwunde an der Lippe, das war Paul …‹
Aber ich habe keine blauen Flecken, keine blutenden Kratzer, keine Beulen oder Platzwunden. Meine Wunden sind tiefer. Sie sind unter meiner Haut verborgen und damit unsichtbar. Sie sind in meinem Herzen, in meinem Bauch, meinem Kopf und meiner Seele. Sie zerstören mich von innen heraus. Und niemand bekommt es mit«
Aus: Astrid Frank, Unsichtbare Wunden, Verlag Urachhaus

Interessante Literatur verschiedenster Genres

»Jede Seite, jede Zeile, ist wie die Strophe eines Gedichts, gehämmert mit dem genauesten Bewusstsein für Rhythmus und Melodik.«
Stefan Zweig über Joseph Roth »Die Erzählungen«

Pädagogische Fachbücher

»Sehr oft stehen wir vor dem Problem, dass Eltern sich ihrer privilegierten Rolle als unersetzliche Vertrauenspersonen des Kindes gar nicht bewusst sind. Sie lassen die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, dann brachliegen.«
Aus: Henning Köhler, Schwierige Kinder gibt es nicht, Verlag Freies Geistesleben

Medizinische Fachbücher

»Die Kindersprechstunde ist das Standardwerk in allen Fragen nicht nur der Gesundheit, sondern auch der Erziehung. Entscheidend dabei ist der ganzheitliche Ansatz der Autoren: Erziehung und Gesundheit des Kindes lassen sich nicht voneinander trennen. Eine gesunde Erziehung wirkt sich bis tief in die körperliche Entwicklung aus.«
Aus: Michaela Glöckler, Wolfgang Goebel, Die Kindersprechstunde, Verlag Urachhaus

Büchertische

Auf unseren Büchertischen finden Sie ein breites Spektrum an Literatur zu den entsprechenden Fachthemen der jeweiligen Veranstaltung. Hier finden Sie die jew eiligen Literaturlisten:

Medizinisches Seminar Bad Boll (Januar 2016, Juni 2016, November 2016)

Bildungskongress, Stuttgart (Januar 2017,)

Herbstfachtagung Waldorferzieherseminar, Stuttgart (Oktober)

 

Raum für

Kunst

Künstlerbedarf

Farbstifte und Farbkästen (Stockmar und Lyra), Papiere, Wachs- und Aquarellfarben (Stockmar), Stiftemäppchen (Sonnenleder), Märchen- und Filzwolle, Knüpfstern, Eurythmieschuhe und noch vieles mehr zum Kreativ tätig sein.

»Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem besteht darin, wie es ein Künstler bleiben kann, wenn es aufwächst.«
Pablo Picasso

Musikinstrumente

Glockenspiele von Auris, Decor und Choroi, Hand- und Rührtrommel, Flöte von Choroi, Kinderharfe und Kinderleier, Drehorgeln, Rasseln und Glöckchen in verschiedenen Größen, Klangschale und Klangspiele (Shanti) und anderes mehr

»Sich in den Künsten zu üben, bedeutet, die Mitte des Menschen zu stärken,
den Moment zu meistern, bedeutet, sich auf das Unbekannte, Unerwartete einzulassen.«
Prof. Dr. Holger Kern in: Erziehungskunst, Oktober 2011

»Musik ist eine besonders komplexe menschliche Tätigkeit, die an unser Gehirn höchste Ansprüche stellt .«
Manfred Spitzer

Kunstkarten

Eine große Auswahl an Motiven vom Altertum, bis in die Moderne, Doppelkarten, Kinderkarten, Jahreszeitenkarten.

»Die Kunst muss wieder Brücke sein zwischen der Schöpfung , der Natur und der Kreativität des Menschen.«
Friedensreich Hundertwasser

Kunst-Kalender

wie Literatur- und Musikkalender, diverse Gedichtekalender, Kinderbilderkalender, Taschenkalender, Saatenkalender, Mondenkalender und eine schöne Auswahl an Adventskalendern …

»Die Malerei ist stumme Poesie, die Poesie blinde Malerei.«
Leonardo da Vinci

Kunst-Objekte

wie holzgeschnitzte Postkartenständer und Rahmen, Objekte, Holz- und Metallobjekte.

»Der, der mit seinen Händen arbeitet, ist ein Arbeiter.
Der, der mit seinen Händen und mit seinem Kopf arbeitet, ist ein Handwerker.
Der, der mit seinen Händen, seinem Kopf und seinem Herzen arbeitet, ist ein Künstler.«
Franz von Assisi

 

Raum für

Spiele

wir führen Holzspielsachen vom Kükelhaus-Greifling, verschiedene Formen von Bauklötzen.
Holzfiguren- und Tiere von Ostheimer und Buntspechte, Kapla, Cuboro – »die Kugelbahn fürs ganze Leben«, Fahrzeuge von Fagus. Bausätze zum Tüffteln, Erfahren und Spielen von Kraul, Dieters, Matador.

Puzzle vom Steckpuzzle über Grimms Legespiele bis zum Naef – Objekt.

Bewegungsspiele von Lautenbachs Zimmerrutscherle, über den Ziehmichel, das Tète-à-car, Jonglierbälle, -teller und -tücher, Diabolos.

Puppenspiele Nanchenpuppen und andere, Puppenwagen, Puppentragetasche, Puppenschrank, Puppenbetten von Schöllner, Puppenhäuser, Grimms Puppenhausmöbel …

Kinderzimmer Kinderküche, Kinderherd, Spielgestell, Schaukelpferd …

»Gebt dem kleinen Kinde einen dürren Zweig, es wird in seiner Phantasie Rosen daraus sprießen lassen. Gebt ihm ein Rosenblatt, und es wird auf dem Wasser ein Wunderschiffchen bewegen.«
Jean Paul